Rainer Glas – Basses & Bandleader

rainer-glas-2015-1

RAINER GLAS (geb. 1954, Erlangen) ist seit Mitte der 70er Jahre als Bandleader und Bassist in vielen kreativ improvisierenden Jazz- und Weltmusikgruppen aktiv. Er hat seit 1976 zahlreiche Produktionen für den Bayerischen Rundfunk eingespielt, über 30 Alben veröffentlicht und gab Konzerte im In- und Ausland mit Anima Musica (Paul und Limpe Fuchs), Leszek Zadlo, Tony Lakatos, Chris Beier (Overtone & Overtone Orchestra), Albert Mangelsdorff, Ack van Rooyen, Attila Zoller, Jan Rigo, Vincent Herring, Paquito D’Rivera, Peter O’Mara, John Etheridge, Dick Heckstall-Smith, David Gazarov, Wolfgang Haffner, Joerg Widmoser, Joe Nay, Pete York, Charly Antolini, Thomas Fink, Toto Blanke, Torsten Goods, Marshall Whyler, Sandy Lomax, Sandy Patton u. v. a. „Jazz & Lyrik“ Zusammenarbeit mit Autoren wie Ted Joans (New York) oder Wolf Peter Schnetz. Er erhielt 1980 von seiner Heimatstadt Erlangen den Kulturförderpreis (Jazzduo Nebbich) und war Preisträger der Deutschen Phonoakademie mit seinem Jazz Workshop Ensemble. Seit 1981 ist er Bassdozent und Künstlerischer Leiter der Erlanger Jazz Workshops (www.jazz-workshops.de) für das Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen. Er organisierte als 1. Vorsitzender Erlanger Jazzfördervereine und Konzertmanager weit über 600 Konzerte und einige größere Jazz / Musik-Festivals und kam dabei mit Stars wie Lord Yehudi Menuhin, den Pianisten Herbie Hancock und Dave Brubeck oder dem Gitarristen Carlos Santana in Kontakt. Enge Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten Gerhard Polt bei mehreren Tourneen. Er war von 1995 bis 2001 Konzertmanager für das Kammerorchester Schloss Werneck (Ltg. Ulf Klausenitzer) und die Wernecker Schloßkonzerte und organisierte ausgedehnte Tourneen des Kammerorchesters zusammen mit seinem Jazz Age Ensemble. Er gab mehrmals Jazz Workshops für das Goethe-Institut in Sarajevo. Hat als Grafik-Designer (AdBK) viele Musik-Drucksachen gestaltet (Plakate, CD-Cover, Festivalbroschüren) und als Maler in verschiedenen Städten seine „Jazz-Paintings“ ausgestellt. Er ist Autor der Bücher „Chords & Scales“ und „Basslines“. Die Erlanger Kulturstiftung förderte ihm die Entstehung des prominent besetzten UNIVERSAL ENSEMBLES mit Weltmusikjazz. Live-CD-Koproduktionen mit dem BR 2007 und 2010. 2012 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Erlangen-Höchstadt für sein Lebenswerk als Musiker. Im Januar 2013 wurde die 3. UNIVERSAL CD „Sounds of the Orient“ mit dem Kanun-Meister Gilbert Yammine eingespielt. Beim Dozentenkonzert des 35. Internationalen Jazz Workshops in Erlangen erhielt er vom Oberbürgermeister Dr. Florian Janik den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für besondere kulturelle Verdienste.

rainer-glas-2015-2

space-for-the-bass

sw044